Venjakob

Zeigt drei neue Programme auf der "imm cologne"

Aller guten Dinge sind drei: Venjakob launcht auf der „imm cologne“ die Programme „Macao“, „Elana“ und „Barola“. „‚Macao’ zeigt sich mit Echtholzfronten und der gezinkten Schubladenoptik ursprünglich, dazu kombinieren wir feinen Lack im Farbton kristallweiß matt. So wird jedes einzelne Möbel zu einer faszinierenden Verknüpfung von klassischer Natürlichkeit und urbaner Moderne. Das Lichtdesign lässt sich per Touch-Light-Sensor steuern. Er ist direkt am Möbel integriert und reagiert auf Berührung“, erklärt Geschäftsführer Antonius Rehkemper.

„Elana“ zeichnet sich durch einen ungewöhnlichen Materialmix aus. Im Programm verleihen Passepartouts mit Metallrahmen den Side- und Highboards sowie Vitrinen einen einzigartigen Look. Metallblenden in Anthrazit matt setzen Akzente und kontrastieren mit dem Echtholzfurniert Santaneiche hell geölt.

„Barola“ wurde von der Ursprünglichkeit handverlesener Eiche inspiriert. Ein Echtholzfurniert mit markanter Maserung steht im Vordergrund – mehrfach geölt und für samtige Oberflächen gebürstet. „‚Barola’ zeigt unseren hohen Anspruch an Handwerk und Materialität. Ein gutes Beispiel ist das elegant geformte Holzuntergestell. An den Seiten ist es fein geschrägt und unter dem Möbel leicht zurückversetzt“, beschreibt Antonius Rehkemper das Produkt.

Diese Seite teilen